2014 ist tot – es lebe 2015!

2014 ist tot – es lebe 2015!

Just for run! So oder so ähnlich könnte das Motto des Potsdamer Silversterlaufes 2014 gelautet haben. Einerseits gab es überhaupt keine offizielle Zeitnahme, und auch die Meldegebühr war mit 5 Euro kaum wettbewerblich. Zum Zweiten wurde nicht etwa die beste Laufleistung prämiert, sondern das beste Kostüm – was sich so zwar nicht in der Ausschreibung wiederfand, den meisten Startern aber offenbar vorab bzw. traditionell bekannt war: Viele teils ausgefeilte teils ausgefallene Lauf(ver)kleidungen waren zu bestaunen. Weil den Socken Harald und Stefan bei der Nachmeldung sofort klar wurde, dass es mit roten Socken allein noch keinen Blumentopf, ja noch nicht einmal die Sympathie der Eingeborenen zu gewinnen gab, buddelten sie kurzerhand zwei Weihnachts-Zipfelmützen aus dem Fundus und begaben sich mit ca. 300 weiteren Enthusiasten an den Raketenstart.

Der veranstaltende Potsdamer Laufclub (PLC) schickte die trotz Matschwetters gutgelaunte Schar auf einen 7,3 km langen Kurs durch die Potsdamer Pirschheide. Klar!, nicht der Sieg war entscheidend, weshalb wir uns hier über die von den Socken erreichten Laufzeiten in Schweigen hüllen (auch zum Kostümpreis hat es nicht gereicht …). Entscheidend waren – zum Dritten – der Pfannkuchen und der Becher Glühwein nach dem Zielstrich. Just for fun!, und so ließen (später, zu Hause) die Roten Socken Harald und Stefan das Jahr 2014 standesgemäß ausklingen – mit einem Cuba Libre: Auf ein neues Lauf-Jahr!, auf Socken-Land!, auf geht´s!, 2015!

Galerie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.